Lokreport

23.04.2007

Pkw-Fahrer zwingen Linienbus zur Vollbremsung

Weil zwei Pkw-Fahrer zu knapp vor einem Linienbus die Spur wechselten, musste dieser eine Vollbremsung einleiten. Acht Fahrgäste des Busses wurden dabei leicht verletzt.

Am Freitag, 20. April, war ein bislang unbekannter Fahrer eines blaumetallicfarbenen Pkw gegen 7.45 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen der Schleißheimer Straße unterwegs. Auf Höhe des Anwesens der Hausnummer 423 wechselte der Fahrzeugführer auf den linken Fahrstreifen, und zwar fast zeitgleich mit einem hinter ihm fahrenden BMW, der von einem 47-jährigen Angestellten aus München gelenkt wurde. Beide Fahrzeugführer wechselten so knapp vor dem nachfolgenden Linienbus auf den linken Fahrstreifen, dass dieser zu einer Vollbremsung gezwungen wurde. Infolge dieser Vollbremsung stürzten acht Fahrgäste im Linienbus. Zwei der acht betroffenen Passagiere zogen sich stärkere Prellungen am Körper zu und mussten mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Die sechs weiteren leicht verletzten Fahrgäste begaben sich selbst in ärztliche Behandlung. Da es zu keinem Zusammenstoß der am Unfall beteiligten Fahrzeuge kam, entstand kein Sachschaden. Der Fahrzeugführer des BMW kehrte kurze Zeit später zur Unfallstelle zurück. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer des blaumetallicfarbenen Pkw entfernte sich allerdings unerlaubt.

Zeugenaufruf:
Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich mit dem Unfallkommando München, Tel. 089/6216-3322, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...