Lokreport

06.01.2008

Fahrgäste am Sendlinger Tor angegriffen

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Sonntag, den 6. Januar 2008, gegen 06:30 Uhr am Bahnsteig des U-Bahnhofs Sendlinger Tor, Gleisbereich Richtung Münchner Freiheit, zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 22-jähriger Handelsvertreter und ein 22-jähriger Kaufmann gerieten in einen Streit mit einer Gruppe Jugendlicher. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde einer der Geschädigten von den Jugendlichen zu Boden gebracht und es wurde auf ihn eingetreten.

Die beiden 22-Jährigen konnten sich schließlich in eine U-Bahn flüchten, fuhren bis zum U-Bahnhof Giesing und anschließend in ein Krankenhaus. Auf dem Weg dorthin setzten die beiden Männer Polizeibeamte von dem Vorfall in Kenntnis. Zwischenzeitlich war die Polizei jedoch von der U-Bahnleitstelle von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt worden und leitete Sofortfahndungsmaßnahmen ein. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten drei Beschuldigte, zwei 17-Jährige, sowie ein 16-Jähriger festgenommen werden. Gegen den 16-Jährigen erging Haftbefehl, die beiden 17-Jährigen, einer davon mit irakischer Staatsangehörigkeit, wurden nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...