Lokreport

17.02.2008

Pkw-Fahrer nimmt Linienbus die Vorfahrt

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag, den 16. Februar 2008, gegen 12:30 Uhr, in der Hofbrunnstraße in Solln. Ein 27jähriger kroatischer Autoverkäufer aus Neuperlach fuhr mit seinem VW Passat die Emil-Dittler-Straße stadtauswärts. An der Kreuzung mit der Hofbrunnstraße missachtete der VW-Fahrer die Vorfahrt eines Linienbusses, der von einem 46jährigen deutschen Kraftfahrer aus Perlach gesteuert wurde. Der Busfahrer wich noch nach rechts aus, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Während des Ausweichmanövers stieß der Bus noch gegen einen geparkten Mercedes Benz und schob diesen auf einen Kleintransporter. Danach stieß der Bus gegen einen Gartenzaun und die Mülltonnenanlage eines Anwesens in der Hofbrunnstraße.

Durch den Unfall verletzte sich der 46jährige Busfahrer am Kopf. Zwei Fahrgäste, eine 58jährige deutsche Disponentin und eine 30jährige italienische Kauffrau wurden ebenfalls verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Zwei Mitfahrerinnen im VW Passat wurden auch verletzt. Die 52jährige Beifahrerin brach sich den rechten Unterarm und eine 29jährige kroatische Verkäuferin erlitt eine Gehirnerschütterung. Beide wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 200.000,-- Euro. Die Hofbrunnstraße wurde während der Unfallaufnahme bis 16:00 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...