Lokreport

26.02.2008

Pkw zwingt Bus zum Bremsen und flüchtet

69jähriger Fahrgast leicht verletzt
Am Montagabend, 25. Februar 2008, war ein 46jähriger Busfahrer mit seinem Linienbus auf dem rechten Fahrstreifen der Denninger Straße in östlicher Richtung stadteinwärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung mit der Weltenburger Straße/Vollmannstraße wechselte unmittelbar vor dem Bus ein Klein-Pkw vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Um einen Unfall zu verhindern musste der Busfahrer stark abbremsen. Dadurch stürzte eine 69jährige Rentnerin, die zu diesem Zeitpunkt im Bus stand und sich an der Lehne eines Sitzes abstützte.

Durch die Wucht des Falls zerbrach der Sitz zwischen Boden und Rückenlehne. Die Rentnerin erlitt Prellungen und musste zur ambulanten Behandlung in ein Münchener Krankenhaus verbracht werden.
Zu einer Berührung mit dem Pkw war es nicht gekommen. Der Fahrer des Pkw entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Der Busfahrer konnte den aufnehmenden Polizeibeamten nur mitteilen, dass es sich um einen Kleinwagen unbekannter Marke gehandelt hat. Zur Farbe, oder ob hell noch dunkel konnte er keinerlei Angaben machen.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

Smartphone-Ladenstellen in Dieselbussen erhöhen Spritverbrauch

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...