Lokreport

09.03.2008

Baubeginn der Tram 23 an der Münchner Freiheit

Die Bauarbeiten für die neue Trambahnlinie 23 der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) liegen im Zeitplan. Sie werden ab Montag, 10. März 2008, schrittweise ausgeweitet, und zwar auf die Leopoldstraße zwischen Münchner Freiheit und Heckscherstraße. Verkehrsteilnehmer und Anlieger müssen wegen der Bauarbeiten bis Herbst 2009 mit Behinderungen rechnen. Während der Individualverkehr nicht von größeren Umleitungen betroffen ist, verändert sich die Streckenführung mehrerer MVG-Buslinien. Rund um die Münchner Freiheit müssen sich die Fahrgäste außerdem auf neue Haltestellensituationen einstellen, weil der Neubau der dortigen Umsteigehaltestelle beginnt. Gleichzeitig starten erste Arbeiten zur Sanierung und Modernisierung des U-Bahnhofs „Münchner Freiheit'.

Baumfällungen in der Leopoldstraße
Bevor die Gleisbauarbeiten für die Tram 23 beginnen können, müssen in der Leopoldstraße 49 Bäume, die vorwiegend auf dem Mittelstreifen stehen, entfernt werden. Die Fällarbeiten werden von einer Fachfirma im Auftrag der SWM ausgeführt. Sie beginnen am Montag, 10. März 2008, und dauern voraussichtlich bis Donnerstag, 20. März 2008. Als Ausgleich für die gefällten Bäume werden im gesamten Trassenbereich neue Bäume gepflanzt. Die Fällarbeiten finden tagsüber statt. Dabei ist leider nicht zu vermeiden, dass Lärm entsteht. Zeitweise müssen auch einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Die Leopoldstraße bleibt jedoch immer in beide Richtungen befahrbar.

Durchgehend vier Spuren für Autofahrer
Die eigentlichen Gleisbauarbeiten werden am Donnerstag, 20. März, aufgenommen. Sie beginnen in Höhe Karl-Theodor-Straße und dehnen sich von dort sukzessive aus. In allen Bauabschnitten wird zunächst der bestehende Straßenbelag bzw. Mittelstreifen entfernt. Anschließend erfolgt der Einbau der Schienen für die Straßenbahn. Autofahrer müssen sich auf teils schmalere Fahrspuren und Verschwenkungen einstellen, können aber in beide Richtungen jeweils zwei Spuren nutzen. Nur das Linksabbiegen aus der Leopoldstraße in die Potsdamer Straße ist stadteinwärts nicht möglich. Der Verkehr in Richtung Osten wird daher über die Ungererstraße umgeleitet. In den jeweiligen Baustellenbereichen entfallen vorübergehend Parkplätze.

Neubau der Umsteigehaltestelle „Münchner Freiheit'
Ebenfalls am Montag, 10. März, beginnt der Abriss des Busbahnhofs an der Münchner Freiheit. Die Arbeiten werden bereits Ende März abgeschlossen sein. Anschließend wird die neue Umsteigehaltestelle errichtet, die Bus und Tram ab Herbst 2009 gemeinsam nutzen werden. Während der Bauarbeiten kann der Bahnhofsbereich nicht von Bussen angefahren werden. Die MVG verlegt die Haltestellen daher am 10. März in die nähere Umgebung. Die Buslinien 54, 123, N40 und N42 halten dann am Fahrbahnrand in der Leopoldstraße. Die Haltestellen der Linien 53 und N41 wurden bereits von der Münchner Freiheit in die Herzogstraße verlegt.

Umleitung von Buslinien
Die Bauarbeiten in Schwabing führen außerdem zu Umleitungen bei mehreren MVG-Buslinien. Im Einzelnen kommt es zu den folgenden Änderungen: MetroBus 54, StadtBus 123 Die MetroBus-Linie 54 wird ab 10. März zum Linienwechsler: Die Busse fahren ab Münchner Freiheit als StadtBus-Linie 123 weiter zur Alfred- Arndt-Straße. Die Streckenführung der Linie 123 verändert sich dadurch nicht. Auf der Linie 54 entfallen in beiden Richtungen alle Haltestellen zwischen Potsdamer Straße und Scheidplatz. Die Haltestellen „Potsdamer Straße' und „Parzivalplatz' werden jedoch wie gewohnt von der Linie 123 bedient. StadtBus 140, 141 Beide Linien werden ab 10. März umgeleitet: Sie fahren nicht mehr über die Leopoldstraße von und zur Münchner Freiheit. Stattdessen verkehren sie ab der Haltestelle „Freiligrathstraße' durch den Petueltunnel und über die Belgradstraße zum Scheidplatz (mit Halt an der Rümannstraße) und umgekehrt. Ersatzbus 142, StadtBus 144 Die StadtBus-Linie 144 verkehrt noch bis zum 13. April über den Scheidplatz zur provisorischen Endhaltestelle „Heckscherstraße'. In Richtung Giesing Bahnhof fährt sie auch über Kölner Platz. Ab Montag, 14. April, wendet die Linie 144 dann wieder wie gewohnt am Scheidplatz. Den Abschnitt zwischen Scheidplatz und Rümannstraße übernimmt der Ersatzbus 142. NachtBus N42 Diese Nachtlinie fährt ab 10. März in Richtung Münchner Freiheit durch die Parzivalstraße (über Kölner Platz und Parzivalplatz). In Richtung Dülferstraße wird der NachtBus N42 durch die Rhein- und Belgradstraße geführt (über Bonner Platz).

MVG-Infocontainer an der Münchner Freiheit
Um Fahrgäste und Anwohner über die Baumaßnahmen für die Tram 23 zu informieren, eröffnet die MVG am Mittwoch, 19. März, wieder ihren Infocontainer. Er wird an der nördlichen Münchner Freiheit direkt gegenüber der Einmündung Leopold-/Clemensstraße aufgestellt und dient allen Interessierten vor Ort als erste Anlaufstelle für Fragen rund um die Tram 23. Die Öffnungszeiten sind mittwochs, donnerstags und freitags jeweils von 15 bis 19 Uhr. Auch ein spezieller Infofolder über die Tram 23 und der neue Baustellen-Folder sind dort erhältlich. Im vergangenen Jahr stand der Infocontainer am Kölner Platz. Rund 1.000 Interessierte nahmen das Angebot bisher wahr.

Die neue Tramlinie 23: drei Kilometer lang, sieben Haltestellen
Mit der Tram 23 in die Parkstadt Schwabing wird erstmals seit fast vierzig Jahren wieder eine neue Straßenbahnstrecke in München gebaut. Sie verläuft von der Münchner Freiheit (Anschluss an die U-Bahnlinien U3/U6) auf der Leopoldstraße bis zum Parzivalplatz und dann in Form einer S-Kurve zwischen Metro-Markt und Hotel „Holiday Inn' weiter auf der Trasse eines ehemaligen Industriegleises zum Frankfurter Ring. Den Mittleren Ring wird sie in Höhe des östlichen Endes des Petueltunnels auf einer 84 Meter langen Tragseilbrücke mit Pylon überqueren, die auch Fußgängern und Radlern Raum bietet. Um die Tram 23 mit dem übrigen Tramnetz zu verknüpfen, entstand bereits im vergangenen Jahr zwischen Leopoldstraße und Scheidplatz eine Betriebsstrecke in der Parzivalstraße, auf der die Trambahnen ein- und ausrücken. Die Neubaustrecke ist rund drei Kilometer lang und verfügt über sieben Haltestellen. Etwa 1.700 Meter werden als Rasengleis gebaut. Die Fahrzeit beträgt rund acht Minuten.

Modernisierung des U-Bahnhofs „Münchner Freiheit'
Neben den oberirdischen Bauarbeiten für die neue Tram 23 beginnen in Kürze auch erste Arbeiten am U-Bahnbauwerk Münchner Freiheit. Der rund 40 Jahre alte U-Bahnhof bekommt ein völlig neues Gesicht: Neben der erforderlichen technischen Nachrüstung, auch beim Brandschutz, wird die U-Bahnstation zeitgemäß umgestaltet und damit erheblich aufgewertet. Voraussichtlich im April werden die Bauarbeiten für die Fahrgäste sichtbar. Ab dann wird auch im Bahnsteigbereich gearbeitet. Der Umbau erfolgt unter laufendem U-Bahnbetrieb. Über etwaige Betriebseinschränkungen wird die MVG rechtzeitig informieren. Informationen im Internet

Ausführliche Informationen rund um die Baumaßnahmen gibt es wie immer im Internet unter www.tram23.de oder www.mvg-mobil.de sowie an der MVG-Hotline. Die Nummer lautet: 01803/44 22 66 (9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz können die Preise abweichen).

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...