Lokreport

04.05.2008

Betrunkener überlebt im Gleis

Sehr viel Glück hatte ein Betrunkener am Samstag, 3. Mai 2008, um 20:39 Uhr im U-Bahnhof Forstenrieder Allee. Er überlebte im Fluchtraum.

Beim Einfahren der U-Bahn der Linie U3 in den Bahnhof bemerkte der U-Bahnfahrer einen im Gleisbereich befindlichen Mann. Dieser konnte sich im letzten Moment noch vor der herannahenden U-Bahn in den, unter dem Bahnsteig gelegenen Fluchtraum retten. Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr übernahmen die medizinische Erstversorgung des 32-jährigen Mannes noch im Fluchtraum. Durch den Vorfall erlitt dieser eine Kopfplatzwunde und zahlreiche Prellungen im Brustbereich. Anschließend verschoben die Feuerwehrmänner die U-Bahn, um den 32-Jährigen mit einer Trage auf den Bahnsteig zu heben. In Begleitung des Notarztes kam der Mann anschließend zur Weiterbehandlung in ein Münchner Krankenhaus. Nach eigenen Aussagen des Mannes dem Rettungsdienstpersonal gegenüber hatte er erhebliche Mengen Alkohol konsumiert und war deshalb in den Gleisbereich geraten.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...