Lokreport

04.05.2008

Versuchter Raubüberfall in der U-Bahn in Großhadern

Am Freitag, den 2. Mai 2008, gegen 23:10 Uhr, wurde ein 21-jähriger Elektriker aus München am U-Bahnhof „Klinikum Großhadern' von einem Fremden um eine Zigarette gebeten. Als er dem Unbekannten eine Zigarette gab, bestiegen sie gemeinsam die U-Bahn in Richtung Großhadern.

Während der Fahrt forderte der Mann nun auch Geld von seinem Gegenüber und versuchte dabei, dem 21-Jährigen in die Gesäßtasche zu greifen. Als sich der Elektriker wehrte, wurde er tätlich angegriffen und erhielt einen Faustschlag ins Gesicht. Am Bahnhof Großhadern stiegen beide wieder aus der U-Bahn aus. Erst von der Wohnung aus verständigte der Elektriker die Polizei.

Täterbeschreibung:
Ca. 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Statur, südländische Erscheinung, kurze, gelockte, dunkelbraune Haare, Leberfleck auf der Wange.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...