Lokreport

05.11.2009

Fenske neuer Präsident des VDV

In der heutigen Präsidiumssitzung in Osnabrück hat das VDV-Präsidium Jürgen Fenske (54) einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Der Sprecher des Vorstandes der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) folgt in dieser ehrenamtlichen Position auf den Vorstandsvorsitzenden der Hamburger Hochbahn AG Günter Elste (60), der das Amt seit 2003 inne hatte. Der VDV-Präsident sitzt dem rund 30-köpfigen Präsidium vor.

Die Mitgliedsunternehmen im VDV sichern Mobilität, weil sie in Deutschland täglich 28 Millionen Fahrgäste bewegen und damit über 18 Millionen Autofahrten überflüssig machen. Durch den Schienengüterverkehr werden jeden Tag 77.000 Lkw ersetzt. Der Öffentliche Verkehr fördert die deutsche, vor allem mittelständische Wirtschaft wie kaum eine andere Branche', sagte Fenske nach seiner Wahl. Dienstleistungen würden zu 90 Prozent in Deutschland eingekauft und zum selben Anteil flössen die Investitionen ins eigene Land. Das schaffe 500.000 Arbeitsplätze und leiste z. B. durch die Entwicklung neuer Fahrzeuge einen Beitrag für technologischen Fortschritt und für den Erhalt industrieller Arbeitsplätze.

„Eine Branche, die so viel leistet, hat Gewicht', sagte Fenske, „dieses Gewicht möchte ich gemeinsam mit meinen Mitstreitern im VDV, in den Ländern, beim Bund und in Europa auf die Waage bringen.' Angesichts der immer schwieriger werdenden Haushaltslage der öffentlichen Hände, werde der VDV die politische Interessenvertretung weiter ausbauen. „Mit hoher Fachkompetenz und guten Argumenten gilt es zu zeigen: Der Öffentliche Verkehr ist Partner der Politik beim Sichern von Mobilität, Nachhaltigkeit und Wirtschaftswachstum. Dafür braucht die Branche die richtigen Rahmenbedingungen.'

Fenske dankte seinem Vorgänger für seinen Einsatz: „Seit der Verbandsreform 2003 hat es Günter Elste geschafft, den VDV als starken Fürsprecher der gesamten Branche in Europa, Bund, Ländern und Gemeinden zu positionieren. Er hat es mit seinem großen integrativen, politischen und kommunikativen Geschick verstanden, den Verband erfolgreich aufzustellen und voran zu bringen. Dafür danke ich ihm herzlich. Günter Elste hat für die Entwicklung des Öffentlichen Verkehrs in Deutschland Meilensteine gesetzt.'

Jürgen Fenske ist seit Januar 2009 Sprecher des Vorstands der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB). Von 2004 bis 2008 war er Geschäftsführer der Autokraft GmbH sowie Sprecher der Geschäftsführung der S-Bahn Hamburg. Der neue VDV-Präsident war zuvor außerdem Mitglied der Ratsversammlung Kiel sowie von 1994 bis 1998 Leiter des Büros von Wirtschafts- und Verkehrsminister Peer Steinbrück in Schleswig-Holstein. Fenske war von 2006 bis 2008 Vorsitzender der Landesgruppe Nord des VDV und damit Mitglied im Präsidium.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...