Lokreport

12.04.2010

Zeil will Ausbau der Schieneninfrastruktur sicherstellen

Verkehrsminister Martin Zeil fordert, daß Gewinne aus der Schieneninfrastruktur auch beim Netz bleiben, damit auf Bundesebene mehr Mittel für Erhaltung und Ausbau eines zukunftsfähigen Eisenbahnnetzes zur Verfügung stehen.

Wichtig war in den Augen des Verkehrsministers, daß ein Planungskostenbudget im Berliner Koalitionsvertrag verankert worden ist. Damit können wichtige Schienenprojekte im Freistaat vorangebracht werden. Dies sind die Strecken Neu-Ulm - Augsburg - München - Mühldorf - Freilassing, Regensburg - Hof und Nürnberg - Hof.

Gute Chancen sieht Zeil für den Ausbau des Bahnknotens München, wenn Staatsregierung, Landeshauptstadt München und der Landtag mit einer Stimme auftreten.

Der Ausbau der S-Bahn in Nürnberg kommt bestens voran, dort wird ein Großteil des Ergänzungsnetzes Ende 2010 in Betrieb gehen.

Die Mobilitätsdrehscheibe Augsburg bleibt das Ziel des Verkehrsministeriums. Die planungs- und förderrechtlichen Voraussetzungen müssen jetzt geschaffen werden.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...