Lokreport

29.03.2007

Änderungen bei Bus, S- und U-Bahn

Wegen diverser Baumaßnahmen kommt es zu einigen Änderungen bei Bus, S- und U-Bahn

Bus 50

In der Feldmochinger Straße wird eine Gasleitung erneuert. Die Linie 50 wird deshalb vom 30. März (10 Uhr) bis einschließlich 16. April (ca. 12 Uhr) umgeleitet.

Bus 50/51/143

Wegen Straßenbauarbeiten in der Riesstraße werden die Linien 50, 51 und 143 von Montag 2. April, ca. 8 Uhr, bis Freitag 20. April, ca. 13 Uhr, umgeleitet.

Bus 54

In der Werinherstraße wird am Samstag, 31. März, ein Kran abgebaut. Die Linie 45 wird deshalb an diesem Tag zwischen Thomasiusplatz und Schlierseestraße von ca. 6 bis voraussichtlich ca. 18 Uhr umgeleitet.

Bus 54

Weil in der Perlacher Straße zwischen Raintalerstraße und Valeppstraße eine Fernwärmeleitung gebaut wird, wird die Linie 54 ab Montag 2. April (ca. 9 Uhr) bis Montag, 30. April, (Betriebsende) umgeleitet.

Bus 157

Wegen Straßenbauarbeiten in der Bodenseestraße wird die Linie 157 ab Montag, 2. April (ca. 10 Uhr) bis voraussichtlich 19. Juni (Betriebsende) umgeleitet.

Bus 188

Wegen Straßenbauarbeiten in der Oberföhringer Straße, zwischen Wahnfriedallee
und Mauerkircherstraße, wird die Linie 188 ab Montag, 2. April (ca. 9 Uhr) bis Freitag 11. Mai, (ca. 13 Uhr) umgeleitet.

S8

Von Samstag, 31. März (Betriebsbeginn) bis Sonntag, 1. April (Betriebsschluss) muss die S8r unterbrochen und durch Busse ersetzt werden. Der Grund: Zur Vorbereitung für das neue elektronische Stellwerk Südwest werden zwischen Pasing und Buchenau umfangreiche Kabelverlegearbeiten durchgeführt. Gleichzeitig werden zahlreiche Gleisquerungen für die künftigen Kabel eingebracht und die Fundamente für die neuen Signale gesetzt.

U6

Ab Mai 2007 bis voraussichtlich April 2010 erneuert die Autobahndirektion Südbayern die Autobahnhochbrücke der Autobahn A9 im Bereich der Anschlussstelle Frankfurter Ring (Tatzelwurm). Da die Autobahnhochbrücke teilweise direkt über der U-Bahnstrecke U6 verläuft, ist auch der U-Bahnbetrieb von der Baumaßnahme betroffen. Zur Vorbereitung des Abbruchs der Autobahnhochbrücke müssen die Stadtwerke München Signal- und Telematikkabel der U-Bahn verlegen. Haupsächlich werden diese Arbeiten in der Betriebsruhe der U-Bahn durchgeführt. Seit Sonntag, 25. März, bis einschließlich Sonntag, 1. April, jeweils ab ca. 21 Uhr, sowie von Montag, 2. April, bis einschließlich Donnerstag, 12. April, zwischen ca. 9.30 bis 14 Uhr, müssen die Arbeiten jedoch zusätzlich unter eingleisigem Verkehr durchgeführt werden. Hierdurch entfallen an den Werktagen zwischen ca. 9.30 und 13 Uhr pro Richtung jeweils drei im Fahrplan veröffentlichte Verstärkerfahrten zwischen Münchner Freiheit und Kieferngarten. Außerdem kann es während des eingleisigen Betriebs zu weiteren Einschränkungen und Verzögerungen im U-Bahnbetrieb kommen. In der übrigen Zeit fährt die Linie U6 wie gewohnt.

Ab Ende April umgibt die Autobahndirektion Südbayern die U-Bahnstrecke im Bereich zwischen den U-Bahnhöfen Studentenstadt und Freimann auf einer Länge von ca. 350 Metern mit einem Schutztunnel. Damit soll verhindert werden, dass Bauteile von der Brücke auf die U-Bahnstrecke fallen und den Verkehr behindern. Diese Maßnahme wird laut MVG keinen Einfluss auf den regulären U-Bahnverkehr haben. Grundsätzlich muss man jedoch während der gesamten Baumaßnahme mit Verzögerungen auf der U6 rechnen.
Auch MVG-Buslinien betroffen

Zusätzlich wird die Baumaßnahme für größere Verkehrsstaus im Münchner Norden sorgen, welche sich auch auf die Buslinien der MVG in diesem Bereich auswirken werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand werden davon vor allem die Metrobus-Linie 50 sowie die Stadtbus-Linien 143, 180 und 181 betreffen. Aber auch auf den Stadtbus-Linien 140, 141 und 142 kann es zu Verzögerungen kommen.



Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...