Lokreport

11.01.2018

ÖPNV-Offensive muss sinnvoll erfolgen

Die Aktion Münchner Fahrgäste begrüßt die große ÖPNV-Offensive im Rathaus. In den öffentlichen Nahverkehr muss dringend investiert werden. Nicht nur der ständige Bevölkerungszuwachs, auch die wahrscheinlich Ende des Jahres kommende Tarifstrukturreform mit ihrer stadtweiten Monatskarte wird bereits zu einer starken Zunahme der Nutzung führen.

Der Fehler bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke, dass viele sinnvolle kleinere und schnellere Investitionen in den S-Bahn-Außenästen über ein Jahrzehnt auf Eis liegen, darf sich bei den städtischen Verkehrsmitteln nicht wiederholen. Es bringt nichts Milliarden nur als Beton in den Untergrund zu pumpen. Wir brauchen kurz- und mittelfristige Lösungen und Investitionen in allen Stadtvierteln. Dazu gehören vor allem auch neue Bus- und Trambahnlinien sowie Taktverdichtungen.

Eine nicht förderfähige U26 kommt der Stadt nicht nur beim Bau sehr teuer, sondern bleibt auch im späteren Betrieb dauerhaft hoch-defizitär. Sämtliche Trambahn-Neueröffnungen der letzten 20 Jahre wurden hingegen zum Erfolgsschlager.

Aktuelle Termine

28.01.2019(Mo)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

27.02.2019(Mi)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

15.03.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

09.04.2019(Di)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

Dauerbaustelle Sendlinger-Tor: Zusatzweichen würden Tramnetz flexibler machen

MVV-Tarifreform: Großer Meilenstein für Münchner Fahrgäste

Neuer MVV-Geschäftsführer ist anerkannter ÖPNV-Fachmann

ÖPNV-Offensive muss sinnvoll erfolgen

Mehr...