Lokreport
Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 10.03.2017 (05/2017)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Martin Marino, 0151 4 1919252, Stefan Hofmeir, 089 48951049, presse@fahrgaeste.de

S-Bahn München: Punktuelle Sofortlösungen besser als Jahrzehnte langes Warten auf Tunnel

Ab dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember wird die Strecke nach Ebersberg regulär von der aus Gauting kommenden Linie S 6 befahren. Die bisher dort verkehrende Linie S 4 endet dann bereits am Ostbahnhof und wird nur noch in der Hauptverkehrszeit nach Zorneding, Grafing oder Ebersberg verlängert. Aus dem bisherigen 10/10/40 Minuten-Takt wird nahezu ganztägig ein 20-Minuten-Takt aus S-Bahn und Filzenexpress.

„Solche punktuellen Sofortlösungen müsste es noch viel mehr geben“, sagt Stefan Hofmeir von der Aktion Münchner Fahrgäste. „Von dem am 9. Mai 2012 von der Bayerischen Staatsregierung beschlossenen Sofortprogramm für den Ausbau der Münchner S-Bahn ist bis heute leider nicht viel umgesetzt worden. Neben weiteren Ertüchtigungen von Außenstrecken sollte der Regionalzughalt Poccistraße, der im Störungsfall auch von der S-Bahn angefahren werden sollte, höchste Priorität haben. Ein reines Jahrzehnte langes Warten auf den 2. Tunnel bringt den heutigen Fahrgästen überhaupt nichts.“

Zurück
Aktuelle Termine

01.12.2017(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

07.12.2017(Do)
Fahrgäste im Dialog

07.12.2017(Do)
Info-Treff der Aktion Münchner Fahrgäste

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVV-Zeitkarte schon immer Flatrate - Massive Takt- und Kapazitätsausweitung notwendig

Kostenloses Zivilcourage-Trainings

Fahrgäste profitieren von neuer Tram 22 nach Steinhausen

Kommende U-Bahn-Sanierungen langfristig ankündigen

S-Bahn München: Punktuelle Sofortlösungen besser als Jahrzehnte langes Warten auf Tunnel

Mehr...