Lokreport

06.03.2008

Bayerischer Qualitätspreis 2008

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Markus Sackmann hat in der Münchner Residenz neun bayerische Unternehmen und drei bayerische Gemeinden mit dem Bayerischen Qualitätspreis 2008 ausgezeichnet. 'Qualität ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren für die bayerische Wirtschaft. Der Wirtschaftsstandort Bayern kann nur dann erfolgreich im weltweiten Wettbewerb bestehen, wenn wir bei der Qualität unserer Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen vorne liegen. Es ist mir deshalb wichtig, Unternehmen zu würdigen, die herausragende Qualitätsstandards aufweisen können. Der Qualitätspreis ist eine verdiente Anerkennung für die Preisträger. Er soll darüber hinaus auch Ansporn für andere Unternehmer sein, bei einer der nächsten Preisverleihungen auch einmal hier vorne stehen zu dürfen', erklärt Staatssekretär Sackmann.

Zwei Münchner Traditionsfirmen der Eisenbahnbranche wurden in den vergangenen Jahren ausgezeichnet. Im Jahr 2004 erhielt das Siemens-Lokomotivwerk in der Krauss-Maffei-Straße den begehrten Preis und im vergangenen Jahr die Knorr-Bremse.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste Der Bayerische Qualitätspreis wurde 1993 von der Staatsregierung ins Leben gerufen. Dieses Jahr wird er zum sechzehnten Mal an Unternehmen, zum elften Mal an Städte und Gemeinden verliehen. Der Bayerische Qualitätspreis war die erste nationale Auszeichnung dieser Art in Deutschland und würdigt

- bayerische Unternehmen, die mit umfangreichen unternehmensweiten Qualitätssicherungskonzepten und innovativen Lösungen vorangehen, sowie

- bayerische Gemeinden, die optimale wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen schaffen und dabei den Qualitätsgedanken konsequent umsetzen.

Mit dem Bayerischen Qualitätspreis werden Unternehmen ausgezeichnet, die auf dem Gebiet der Unternehmensqualität hervorragende Leistungen erbracht haben.

Im Jahr 2008 sind dies


Im Bereich Industrie:

- DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KG, 86949 Windach, Chemische Industrie

- Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, 96450 Coburg, Automobilzulieferer

- Cherry GmbH, 91275 Auerbach i.d.OPf., Automobilzulieferer, Computer Input Device


Im Bereich Handwerk:

- KOLLER + Schwemmer GmbH & Co. KG, 90408 Nürnberg, Dienstleister und Zulieferer der Kfz-Branche

- Martin Metallverarbeitung GmbH, 96237 Ebersdorf, Metallverarbeitung (Automobilzulieferer)


Im Bereich Handel:

- DER RADLBAUER, Sport Böttner GmbH & Co. KG, 83607 Holzkirchen, Fahrrad-Fachmärkte

- Der Männerladen e.K., 86956 Schongau, Einzelhandel


Im Bereich unternehmensorientierte Dienstleister:

- SWM Kundenservice GmbH, 80287 München, Energieversorgung, Kundenservice

- TANNER AG, 88131 Lindau, Technische Dokumentation

Gemeinsam mit Bayerns Innenstaatssekretär Jürgen W. Heike verleiht Wirtschaftsstaatssekretär Markus Sackmann drei Preise an wirtschaftsfreundliche Gemeinden in Bayern. Sie werden ausgezeichnet für besondere Qualität in der kommunalen Wirtschaftsförderung.

Das sind im Jahr 2008:

- Stadt Ingolstadt, Oberbayern

- Stadt Neustadt bei Coburg, Oberfranken

- Gemeinde Ursensollen, Oberpfalz

'Die Kommunen sind die besten Partner für die Wirtschaftsunternehmen in der Region. Sie verstehen sich als Dienstleister für Wirtschaft und Bürger. Vor allem auch der starke bayerische Mittelstand profitiert davon', würdigt Staatssekretär Heike das Engagement der Kommunen.

Die Preisträger wurden aus 79 bayerischen Unternehmen und 16 Gemeinden ausgewählt. Sie wurden von Wirtschaftsorganisationen und Bezirksregierungen vorgeschlagen.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...