Lokreport

03.05.2008

Bogenhausen bekommt Münchens schönste Trambahnstrecke

Mit voller Kraft setzen sich jetzt die Stadtwerke München für die Verlängerung der Tram 18 nach St. Emmeram ein. Die neue Strecke beginnt am Effnerplatz und führt über die U-Bahnstation Arabellapark und das Cosimabad bis zur Stadtgrenze.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Für die neue Trambahnlinie wurde ein Gestaltungskonzept erarbeitet. Besonderes Augenmerk wurde auf die Gestaltung der Fahrleitung gelegt. Erstmals wird in München eine 'Seilgleiterfahrleitung' vorgesehen. Dies führt zu einer gestalterischen Verbesserung, erfordert aber eine zusätzliche unterirdische Verstärkerleitung. Die Haltestellen werden mit Bäumen bepflanzt. Die Straßenbeleuchtung wird neu gebaut, damit mehr Licht auf die Gehwege fällt. Die Trambahnen werden auf Rasengleisen fahren, am Streckenrand gibt es Wiesen- und Staudenflächen.

Wenn der Stadtrat im Juli 2008 den Trassierungsbeschluß faßt, dann könnte das Planfeststellungsverfahren bei der Regierung von Oberbayern bis April 2009 abgeschlossen sein. Im Juli 2009 soll mit dem ersten Baulos am Effnerplatz begonnen werden. Im Frühjahr 2010 kommen die Baulose 2 bis 4 zur Ausführung. Der erste Zug kann dann im Frühjahr 2011 fahren.

Aktuelle Informationen gibt es am Mittwoch, 7. Mai 2008 um 19 Uhr in der Gaststätte Halbzeit, Westpreußenstraße 60, Ecke Englschalkinger Straße, MVV: Stadtbus 154, 184, 189, Wilhelm-Dieß-Weg.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...