Lokreport

12.07.2008

Fahnder nehmen zwei Taschendiebe fest

Nach einer Reihe von Diebstählen in U-Bahnen wurden am Mittwoch, 09. Juli 2008, bestimmte U-Bahnzüge durch Münchner Taschendiebfahnder überwacht.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Besonderes Augenmerk richteten die Fahnder auf zwei Männer, die aufgrund der Auswertung von Überwachungskameras für Diebstähle am 02. und 03. Juli 2008 als Täter in Frage kamen. Tatsächlich konnten die beiden Männer, zwei 30- und 31-jährige Tschechen, durch die Polizeibeamten erkannt und fortan observiert werden. Dabei konnten die Fahnder die Täter bei „der Arbeit' beobachten. Die beiden Männer hatten sich in einer U-Bahn an den Taschen einer Frau zu schaffen gemacht. Als die Polizeibeamten sich durch eine Befragung der Frau versicherten, dass diese tatsächlich bestohlen worden war, gelang es den beiden Beschuldigten sich durch geschicktes Verhalten beim Aussteigen den Fahndern zu entziehen. Diese ließen sich jedoch nicht abschütteln und konnten die Täter gegen 15:20 Uhr am Hauptbahnhof festnehmen.

Das zuständige Kommissariat ermittelt nun, inwieweit die beiden Männer für weitere Taschendiebstähle in Münchner U-Bahnlinien verantwortlich sind. Die beiden Täter wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...