Lokreport

26.07.2008

Sexualstraftäter gesucht

Die Polizei sucht einen Mann, der etwa 30 Jahre alt ist. Auf sein Konto gehen bereits 20 Straftaten.


Bild: Landeskriminalamt Bayern

Der Mann zeigt nach wie vor die gleiche Handlungsweise. Er verfolgt Frauen, die in den Nachtstunden alleine auf dem Nachhauseweg sind. Es ist auch nicht auszuschließen, dass die Kontaktaufnahme an den Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt und er dann dort den Frauen bis zur deren Wohnung nachgeht. Er greift sie von hinten an, berührt sie oberhalb der Kleidung an der Brust und im Intimbereich. In einigen Fällen brachte er die Frauen auch zu Boden oder hielt ihnen den Mund zu. Oftmals wird der Mann von den Frauen erst bei der ersten Berührung bemerkt. Bei gezeigter Gegenwehr oder Hilferufe lässt der Angreifer von seinen Opfern ab.

Die Taten ereignen sich hauptsächlich in der Zeit zwischen 23:00 und 05:00 Uhr. Von den Tatorten ist der Bereich südlich der Bahnlinie von Ost nach West betroffen, hauptsächlich die Stadtteile Trudering, Neuperlach, Giesing, Westend und Pasing. Der letzte Fall wurde in Neuhausen registriert. In zwei jüngeren Fällen konnten die angegriffenen Frauen eine brauchbare Beschreibung vom Gesicht des Täters abgeben. Nach deren Angaben wurde beiliegendes Phantombild erstellt. Nach aktuellem Ermittlungsstand handelt es sich um einen Ende 20 bis Mitte 30 Jahre alten Mann. Seine Gestalt wurde relativ groß über 180 cm angegeben. In den meisten Fällen trug er eine schwarze Baseballkappe ohne Aufdruck, die er tief in die Stirn gezogen hatte. Bei der Oberbekleidung handelt es sich um eine dunkle Kapuzenoder Bomberjacke.

Die dafür eingerichtete Ermittlungsgruppe geht zurzeit von 20 Fällen aus. Es kann jedoch nicht werden, dass einige Fälle von anderen Männern begangen wurden. Nach Zusammenführen der Fälle zu der Serie im Juni 2007 wurden die Ermittlungen intensiviert. Es wurden gezielte Fahndungsmaßnahmen sowohl vor Ort, als auch bei der Ermittlungsdienststelle eingeleitet. Für sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ermittlung des Täters führen, wurden vom Bayerischen Landeskriminalamt ein Belohnung in Höhe von 2000
ausgesetzt

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...