Lokreport

21.09.2008

Flexity Berlin vorgestellt

Am 20. September 2008 stellte die BVG ihren neuen Straßenbahnzug 'Flexity Berlin' vor. http://de.youtube.com/watch?v=1iLpn4o5LvA


Bild: Aktion Mobil e.V.

Bisher werden in Berlin Tatra-Straßenbahnen und ähnliche Züge wie in München eingesetzt. Jetzt kommen die Vorserienzüge der Nachfolger zum Einsatz. In den Jahren 1994 bis 1997 wurden 452 Tatrafahrzeuge für einen weiteren Einsatzzeitraum von 16 Jahren modernisiert. Die Herstellung der Barrierefreiheit war jedoch im Rahmen der Modernisierung nicht möglich.

Mit dem Jahr 2010 beginnend erreichen die Tatrafahrzeuge das Ende ihrer Betriebszulassung und eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren. Ohne erneute aufwendige Erneuerungen sind die Tatrafahrzeuge nicht mehr einsatzfähig. Der Ersatz der Tatrafahrzeuge durch neue Niederflurfahrzeuge führt zu Betriebskostensenkungen bei der BVG, einer wesentlichen Steigerung der Attraktivität für die Fahrgäste und stellt mittelfristig eine 100 % Barrierefreiheit im Straßenbahnnetz Berlins her.

Andreas Sturmowski, Vorsitzender des Vorstandes der BVG, sagt dazu: 'Die Berliner Verkehrsbetriebe sind der Motor, der Berlin bewegt und dies bereits seit fast 80 Jahren. Die Berliner Straßenbahn ist integrierter und unverzichtbarer Bestandteil des erstklassigen Berliner Nahverkehrsangebotes. Die neue Berliner Straßenbahngeneration erfüllt in hervorragender Weise die aus den unterschiedlichen Interessenlagen gestellten Anforderungen der Fahrgastgruppen an Sicherheit, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Hier hat die vereinte Fachkompetenz von BVG, Bombardier Transportation und allen anderen Beteiligten bei der Herstellung dieser neuen Straßenbahngeneration in ausgezeichneter Art und Weise gewirkt.' Grego Peters, Präsident der Business Unit Light Rail Vehicles von Bombardier Transportation, ergänzt: 'Die FLEXITY Berlin Straßenbahn basiert auf einem ausgereiften Fahrzeugkonzept und ist richtungsweisend für den modernen öffentlichen Nahverkehr in Metropolen. Sie setzt höchste Standards in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Umweltschutz. Wir sind sehr stolz, daß wir mit den neuen Straßenbahnen unsere langjährige Zusammenarbeit mit der BVG fortsetzen und weiterhin einen entscheidenden Beitrag zur zukünftigen Gestaltung des Stadtverkehrs in Berlin leisten können.'


Bild: Aktion Mobil e.V.

Der Aufsichtsrat der BVG hat am 18. April 2005 der Ausschreibung von neuen Straßenbahnfahrzeugen zugestimmt und ist am 12. Juni 2006 dem Vergabevorschlag des Vorstandes der BVG gefolgt. An der europaweiten Ausschreibung haben insgesamt sechs Firmen Interesse bekundet, letztendlich lagen der BVG insgesamt vier Angebote von drei Schienfahrzeugherstellern vor. Die Beauftragung an den wirtschaftlich günstigsten Bieter Bombardier Transportation erfolgte im September 2006. Die Auslieferung des ersten Fahrzeugs an die BVG erfolgte am 9. September 2008. Seitdem finden umfangreiche Inbetriebsetzungs- und Prüfungshandlungen statt.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Die neuen Fahrzeuge verfügen über einen neuen mobilen Fahrausweisautomaten, der einfacher über Bildschirmdialog (analog stationäre Automaten) bedienbar ist und nunmehr auch die Bezahlung mit EC-Karte und Geldscheinen ermöglicht. Das Angebot ist gegenüber den vorhandenen Automaten erheblich erweitert.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...