Lokreport

27.01.2010

Münchner Stadtrat beschließt den Bau der Trambahnwesttangente

Am Mittwoch, 27. Januar 2010 hat der Münchner Stadtrat mit den Stimmen von SPD, Grünen, Rosa Liste, ÖDP und Bayernpartei den Bau der Westtangente beschlossen.

Im Münchner Stadtrat sind wieder die alten ideologischen Vorbehalte vorgetragen worden. Insbesondere die CSU setzte sich vehement für die bestehenden Dieselbusse ein und will keine Verbesserung durch attraktive elektrische Fahrzeuge. 'Ich hatte den Eindruck, daß die CSU noch einmal ihren verkehrspolitischen Dinosaurier, Zöller, ins Gefecht schickt, um für den unbeschränkten Autoverkehr in die Schlacht zu ziehen', meint Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. 'Leider kann sich Zöller auch nicht mehr daran erinnern, wie unter dem damaligen CSU-Oberbürgermeister, Erich Kiesel, die gesamte Münchner Trambahn aufs Abstellgleis geschoben werden sollte. Es gab einen genauen Plan, wann der letzte weiß-blaue Zug durch München fahren sollte. Es war der politische Wille, den Linienverkehr in München nur noch mit U-Bahn und Bus abzuwickeln.'

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...