Lokreport

02.09.2010

Urabstimmung bei der MVG hat begonnen

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat am 1. September 2010 mit der Urabstimmung über einen Streik bei der Münchner Verkehrsgesellschaft begonnen. Besonders die U-Bahnfahrer ärgern sich über die langen unbezahlten Pausen zwischen zwei Dienstschichten. Ein Teil der Belegschaft, die von Verdi vertreten wird, hat einem neuen Tarifvertrag bereits zugestimmt.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

'Wir fordern die Tarifparteien auf, daß sie auch die letzten Hürden am Verhandlungstisch aus dem Wege räumen', sagt dazu Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. 'Eine Auseinandersetzung zwischen den verschiedenen Personalgruppen und den Arbeitgebern auf dem Rücken der Fahrgäste wäre schlimm. Wenn es spezielle Ungerechtigkeiten für das Fahrpersonal gibt, dann muß dafür eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden: Am Verhandlungstisch und ohne Streik!'

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...