Lokreport

08.11.2014

Mann fällt ins U-Bahngleisbett

Am Freitag, 07. November 2014, 13:05 Uhr, befand sich ein 70-jähriger Münchner auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Odeonsplatz. Aufgrund von akuten Kreislaufproblemen stürzte der 70-Jährige und fiel in den Gleisbereich der U-Bahn. Ein 39-jähriger Polizeibeamter aus München, der sich privat in den U-Bahnhof aufhielt, sah den Vorfall, eilte zu dem Mann und zog ihn wieder auf den Bahnsteig zurück. Weitere Zeugen des Vorfalls betätigten sofort den Nothalt an der Notrufsäule am Bahnsteig. Der 70-Jährige wurde vom Rettungsdienst Vorort ambulant behandelt.

Wenn Personen oder Gegenstände in das Gleisbett geraten, sollte die Notfallsäule am Bahnsteig genutzt werden. Durch Ziehen des Nothaltgriffes wird das jeweilige Gleis gesperrt. Nach Drücken des dort installierten Notrufknopfes wird eine Sprechverbindung zum MVG-Betriebszentrum hergestellt. Von dort kann der Zugverkehr angehalten und der Fahrstrom der U-Bahn abgeschaltet werden. Erst dann ist eine sichere Bergung möglich.

Aktuelle Termine

27.06.2019(Do)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

19.07.2019(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

10.08.2019(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVG braucht kurzfristig weitere Betriebshöfe

Bahn-Infrastruktur muss zuverlässig sein

Mehr...